programme vita Referenzen Kontakt Impressum

Ich wußte noch nicht, dass mein Leben völlig umgekrempelt würde, als ich bei einem Sprachkurs in Guatemala eine Kanadierin traf, die als Klinikclown arbeitete. Nach einem Besuch bei ihr beschloss ich, als Clown zu arbeiten. Ich gab meine Stelle als Sozialarbeiterin auf und besuchte in Zürich die Comart, eine Schule für Theater, Mime und Tanz.

Zurück in Deutschland spielte ich in und um Köln in verschiedenen Kinder- und Jugendtheatern. Außerdem arbeitete ich als Klinikclown in der Universitätsklinik in Köln. Das Singen wurde in diesen Jahren zunehmend wichtiger. Mit der Zeit verlagerte sich mein Schwerpunkt immer mehr zum Chanson.

Mittlerweile gibt es vier Konzertprogramme, deren Inhalt ich bei Privatfeiern und Festen gerne mische und mit einer lebhaften humorvollen und charmanten Moderation präsentiere. Dabei werde ich von verschiedenen Pianisten am Klavier begleitet. Außerdem war ich Ensemblemitglied beim Dinnerkrimi in Darmstadt und bei der Immisitzung in Köln.

Seit einigen Jahren bin ich auch als Schauspielerin für die AIDA Flotte tätig und viel auf den Meeren dieser Welt unterwegs. Mittlerweile hat sich meine Tätigkeit auf den Schiffen zum Walkact hin verlagert, wodurch ich weiter meiner Liebe zum Reisen frönen und wieder mehr im Bereich der Komik arbeiten kann.

Im Sommer 2013 hatte mein eigenes Stück »Antonie, also…« Premiere. Mit Antonie ist eine Bühnenfigur entstanden, die mich sicherlich noch lange begleiten wird – Antonie ist eine sehr naive, ulkige Person, die sich an jede Situation des Lebens mit ihrer eigenen Sichtweise herantraut. Ich freue mich auf viele bunte Entwicklungen mit ihr.

Meine verschiedenen Arbeitsbereiche – Gesang, Schauspiel, Walkact, Antonie und Ensemblearbeit – existieren nebeneinander und ich freue mich auch weiterhin auf viele spannende Projekte.

Alice Esser singt
walkacts & more
antonie, also